Feuerlöscher

Richtig eingesetzte Feuerlöscher können Leben retten und Sachschäden verringern. Deshalb sollte jeder den Umgang mit einem Feuerlöscher beherrschen.

Jeder sollte sich sodann mit der Aufschrift des Löschers vertraut machen, insbesondere damit, wie er im Ernstfall zu betätigen ist, da es verschiedene Modelle gibt.

Haupsächlich findet man einen Feuerlöscher der Brandklassen ABC mit 6 kg Löschmittel vor. Dieser Feuerlöscher eignet sich zum Löschen brennbarer fester Stoffe (Brandklasse A), brennbarer Flüssigkeiten (Brandklasse B) und brennbarer Gase (Brandklasse C).


Feuerlöscher dienen zur wirksamen Bekämpfung von Entstehungsbränden. Das bedeutet, dass nur kleine und in der Entstehung befindliche Brände erfolgreich gelöscht werden können.

 

Wichtige Grundregeln:

 

  • Ruhe und Übersicht bewahren

 

  • Feuerwehr rufen

 

  • aufgedruckte Gebrauchsanweisung beachten

 

  • Feuerlöscher unter Druck setzen

 

  • anschließend mit Pistole öffnen

 

  • genügend Sicherheitsabstand halten

 

  • nach Gebrauch auffüllen lassen

 

 

Einteilung in Brandklassen

 

Eignung der Feuerlöschern für die unterschiedlichen Brandklassen

 

Einsatztaktik beim Gebrauch von Feuerlöschern

 

Wartung von Feuerlöschern

Die Feuerlöscher sind grundsätzlich alle zwei Jahre und nach jedem Gebrauch (auch bei nicht vollständiger Entleerung) von einer autorisierten Fachfirma überprüfen zu lassen. Bei der Prüfung werden der Behälter, der Auslösemechanismus und der Schlauch auf Beschädigung oder Rost kontrolliert. Zusätzlich wird die Füllmenge des Löschmittels und der Gaspatrone überprüft und wenn erforderlich korrigiert.

Die Feuerwehr Sulzbach-Rosenberg kann solche Prüfungen nicht durchführen, wenden sie sich dafür bitte an den Hersteller des Feuerlöschers. Auf den meisten Geräten befindet sich auch ein Aufkleber mit der für sie zuständigen Servicefirma.

 

Feuerwehrlöscher- Hinweisschilder

Die Feuerlöscher müssen an leicht zugänglichen Stellen aufgestellt und durch sichtbare Hinweisschilder gekennzeichnet werden.