Jugendtag der Feuerwehr Hohenstadt

Um auch in der Zukunft für die Sicherheit der Einwohner sorgen zu können, veranstaltete die Feuerwehr Hohenstadt am 12. Juli einen Jugendwerbetag im und um das Gerätehaus der Feuerwehr.
Nach der Begrüßung durch die beiden Kommandanten Uwe Dilling und Oliver Übler sowie dem Vorstand Bernd Ziegler warteten auf die interessierten Jugendlichen zahlreiche Stationen rund ums Feuer und dessen Bekämpfung.

Um sich vom Schlauch ausrollen, Leinenbeutel werfen, Kübelspritzen pumpen und Führungen durchs Gerätehaus zur stärken gab es Bratwürste vom Grill und Getränke.

Für die Eltern der Jugendlichen befanden sich in der Fahrzeughalle ein Infostand rund um die Jugendfeuerwehr, dem vorbeugenden Brandschutz und allgemeine Informationen rund um die Feuerwehr. Mithilfe eines Rauchhauses zeigten die Feuerwehrler den Interessierten die Funktion und die damit verbundene Sicherheit eines Rauchmelders. Erstaunt über das schnelle Ansprechen des kleinen Lebensretters machten sich einige Gedanken über die Anschaffung bzw. über das Anbringen der Geräte, die seit langer Zeit vergessen im Schrank schlummern. 

Besonders erstaunt waren alle Zuschauer über die Wucht einer explodierenden Spraydose. Um nicht nur theoretisch von den Gefahren des Feuers zu erzählen wurden eine Fettbrandexplosion und die Folgen einer Spraydose im Lagerfeuer gezeigt. 

Trotz schlechter Wetteraussichten folgten der persönlich überreichten Einladungen durch die Jugendwartin Jenny Maul viele Jugendliche aus Hohenstadt und begeisterten sich für die Arbeit unter dem orangen Helm (Teil der Schutzausrüstung der Jugendfeuerwehr) und der ehrenamtlichen Hilfe am Nächsten.